Moderne Schmerztherapie mit OrangePen®

Eine Voraussetzung, um Schmerzen behandeln zu können, ist, dass Sie als Patient auch gewillt sind, neue Wege zu gehen.
OrangePen® ist eine IGeL ohne Stacheln. Informieren Sie sich.

Was können Sie erwarten

  • ein Medizinprodukt der Klasse 2a (Regel 9 des Anhangs IX 93/42/EWG) für therapeutische Zwecke gesetzeskonform nach EU–Richtlinien produziert
  • biokompatibel
  • Glas–Elektrode, die mit allen gängigen Mitteln zu desinfizieren ist. Sie können auch Ihre eigene Glas-Elektrode kaufen. Hygienischer geht es dann nicht mehr.
  • Ein hochwirksames Therapiegerät, denn nach der ersten, höchstens nach der zweiten Sitzung können Sie einschätzen, ob die Therapie mit OrangePen® bei Ihnen helfen wird. Somit ersparen Sie sich unnötige Sitzungen und Geld.
  • fachlich einwandfreie Behandlung durch medizinisch und naturheilkundlich arbeitende Praxen
  • Eigenbestimmung! Sie entscheiden wie viele Sitzungen.
  • auch bei chronischer Schmerzsymptomatik wird eine Wirkung erzielt
  • Schmerzlinderungen werden erreicht, die Ihnen den Alltag erträglicher und das Leben wieder lebenswerter machen. Lebensqualität!
  • körperliche Unversehrtheit (es entstehen keine Schäden, wie durch Nadeln oder OP, und es werden keine Fremdsubstanzen in den Körper eingebracht)
  • körpereigene Heilungsprozesse werden angeregt, wie diese in den Literaturen über die Behandlung mit der Elektromedizin beschrieben werden

Durch die Anwendung  des Schmerztherapie-Gerätes OrangePen® haben Sie

  • keine lange Wartezeit auf die Wirkung bzw. den Wirkungseintritt
  • keine Belastung des Organismus (z.B. Leber, Nieren)
  • keine Hautirritationen
  • überschaubare Nebenwirkungen
  • keine Infektionen oder Fremdkeime
  • kein Elektrodenkleben und -nachkaufen
  • kein Stromgefühl
  • keine Schmerzüberlagerung, sondern eine Schmerzlinderung
  • kein Gel auf die Haut aufzutragen
  • keine Schutzbrille (wie bei Lasertherapie)
  • keine Schmerzen während der Therapiesitzung
  • keine unnötig vielen Therapiesitzungen

 

© fotogestoeber - fotolia.com

Da der OrangePen® aufgrund der Neuheit momentan noch keine Krankenkassenleistung ist, liegt die Entscheidung, ob und wie weit dieses neue, innovative Therapiegerät zum Einsatz kommt, bei Ihnen-dem Patienten. Das Gute bei diesem neuen Therapiegerät ist, dass Sie schon nach der ersten, aber höchstens nach der zweiten Behandlung wissen, ob es bei Ihnen wirkt. Somit müssen Sie nicht unnötig viele Therapiesitzungen besuchen und bezahlen. Weiterhin kann die Therapie, jederzeit ohne Nebenwirkungen, beendet werden.